Sicherheitsratschläge Das Futter nur mit der allerniedrigsten, möglichen Drehzahl laufen lassen.  Maschine auf  maximal 500 Umdrehungen pro Minute einstellen. Das Futter dient nur zum sanften Aufspannen von bereits fertig gedrechselten Schalen, um am Sockel noch Verschönerungen vornehmen zu können. Beim Ansetzen des Werkzeugs bitte  sehr vorsichtig vorgehen und keine großen Späne abnehmen. Schale immer mit dem Reitstock abzustützen. Futter nur entgegen dem Uhrzeigersinn laufen lassen! Dies entspricht in der Regel der normalen Drehrichtung beim Drechseln. Das Futter nicht an Maschinen verwenden, welche die Spindel stark abbremsen. Die Planscheibe hat keine Ablaufsicherung und kann sich  von der Spindel drehen! Nie bei laufender Maschine ans Futter greifen, es stehen zu viele Teile vor, die zu schmerzhaften Verletzungen führen könnten. Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder ähnliches, die durch die Benutzung des Futters entstehen könnten. Die Benutzung des Futters erfolgt auf eigene Gefahr. Es reicht, wenn das Futter handfest auf die Spindel geschraubt wird. Es soll sich auch wieder leicht lösen lassen! Futter nur mit entsprechender Schutzhaube verwenden,Schutzhaube muß das Futter komplett abdecken. Schutzhaube nicht im Lieferumfang enthalten. Vor jeder Benutzung Gehirn einschalten und doppelt versichern, dass alle Schrauben ausreichend angezogen wurden, die Drehzahl richtig gewählt wurde, die Drehrichtung stimmt und das Futter und die Schale fest sitzen! Viel Erfolg und viele schöne runde Sachen damit! Schöne Grüße vom Schweden. Schreinerei und Drechslerei Markus Langhans